Ansatz

ESG-Integration

zCapital berücksichtigt beim Investieren systematisch Umwelt-, Sozial-, und Governance-Aspekte. Unternehmen mit erhöhten Risiken in diesen Bereichen dürften längerfristig eine höhrere Volatilität und eine möglicherweise eine schwächere Aktienperformance erzielen.

Die Integration der ESG Analyse erfolgt auf Titelebene und zielt darauf ab, diese Risiken frühzeitig zu erkennen und im Portfolio zu reduzieren. zCapital hat dazu einen eigenen ESG-Risikomonitor entwickelt, der unter anderem Daten von Inrate, ISS und Glassdoor mitberücksichtigt.

zCapital orientiert sich bei der Festlegung von Ausschlusskriterien an den Richtlinien des SVVK (Schweizer Verein für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen). Ausgeschlossen werden Hersteller von umstrittenen Waffen. zCapital ist Mitglied beim Swiss Sustainable Finance SSF. Das SSF ist ein als Verein organisierter Interessenverband, der sich für die Förderung von nachhaltigem Anlegen in der Schweiz einsetzt.

Kaspar Kennel

Client Relations

Kaspar Kennel, Client Relations

«Die Integration von ESG-Aspekten in der Analyse hilft, potenzielle Risiken frühzeitig zu erkennen.»


Hinweis zu Cookies

Auch wir verwenden Cookies. Sie erleichtern die Nutzung der Website.